Archiv für den Monat: Dezember 2008

Season’s Greetings

Weihnachten und die Zeit davor ist eine scheinbar besondere Zeit. Wie kaum sonst im Jahr wird man in diesen Wochen mit sinnigen und unsinnigen Gedichtchen überschüttet, die zuhauf, Spams ähnlich das Mailkonto überfluten. Spätestens jetzt weiß man, wozu Freunde gut sind.

Flying X-man

Hier nun, um mit meiner Familie nicht allein den Genuss eines in Denglisch abgefassten Weihnachtsgedichte ertragen zu müssen, die Weihnachtsgrüße resp. Season’s Greetings in fein gefassten Versen. Damit wünsche ich Euch allen ein geruhsames Weihnachtsfest!

When the snow falls wunderbar
And the children happy are,
When the Glatteis on the street,
And we all a Glühwein need,
Then you know, es ist soweit:
She is here, the Weihnachtszeit

Every Parkhaus is besetzt,
Weil die people fahren jetzt
All to Kaufhof, Mediamarkt,
Kriegen nearly Herzinfarkt.
Shopping hirnverbrannte things
And the Christmasglocke rings.

Mother in the kitchen bakes
Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
Daddy in the Nebenraum
Schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum
He is hanging off the balls,
Then he from the Leiter falls…

Finally the Kinderlein
To the Zimmer kommen rein
And it sings the family
Schauerlich: “Oh, Chistmas-tree!”
And the jeder in the house
is packing the Geschenke aus.

Mama finds unter the Tanne
eine brandnew Teflon-Pfanne,
Papa gets a Schlips and Socken,
everybody does frohlocken.
President speaks in TV,
All around is Harmonie,
bis mother in the kitchen runs:
Im Ofen burns the Weihnachtsgans.

And so comes die Feuerwehr
with Tatü, tata daher,
and they bring a long, long Schlauch
And a long, long Leiter auch.
And they schrei – “Wasser marsch!”,
Christmas now is in the Arsch.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits…

Die Geburt des Isa ibn Maryam

Isa ibn Maryam arabisch عيسى بن مريم, „Jesus Sohn der Maria“ – heißt Jesus von Nazaret im Koran, der Heiligen Schrift des Islam. Dort ist er der vierte von den fünf bedeutenden Propheten des Islam neben Adam, Ibrahim (Abraham), Musa (Moses) und Mohammed. Dieser ist für den Koran der letzte Prophet Allahs.

Die Darstellung Jesu im Koran zeigt Gemeinsamkeiten, aber auch wesentliche Unterschiede zu Jesus Christus im Neuen Testament (NT): Jesus wird im islamischen Schrifttum als Masih („Gesalbter“, Messias), Rasul („Gesandter“), ein Prophet (arabisch: nabi) und Wort Gottes, nicht aber als Sohn Gottes bezeichnet.

Aus dem Koran – Sure 19. Maria (Maryam):

16. Und ermahne im Buch Maria. Als sie sich von ihrer Familie nach einem östlichen Ort zurückzog
17. und sich vor ihr abschirmte, da sandten Wir Unseren Engel Gabriel zu ihr, und er erschien ihr in der Gestalt eines vollkommenen Menschen
18. und sie sagte: “lch nehme meine Zuflucht vor dir bei dem Allerbarmer, (laß ab von mir,) wenn du Gottesfurcht hast.”
19. Er sprach: “lch bin der Bote deines Herrn. (Er hat mich zu dir geschickt,) auf daß ich dir einen reinen Sohn beschere.”

20. Sie sagte: “Wie soll mir ein Sohn (geschenkt) werden, wo mich doch kein Mann (je) berührt hat und ich auch keine Hure bin?”
21. Er sprach: “So ist es; dein Herr aber spricht: “Es ist Mir ein leichtes, und Wir machen ihn zu einem Zeichen für die Menschen und zu Unserer Barmherzigkeit, und dies ist eine beschlossene Sache.””
22. Und so empfing sie ihn und zog sich mit ihm an einen entlegenen Ort zurück.
23. Und die Wehen der Geburt trieben sie zum Stamm einer Dattelpalme. Sie sagte: “O wäre ich doch zuvor gestorben und wäre ganz und gar vergessen!”

24. Da rief er ihr von unten her zu: “Sei nicht traurig. Dein Herr hat dir ein Bächlein fließen lassen
25. und schüttele den Stamm der Palme in deine Richtung, und sie wird frische reife Datteln auf dich fallen lassen.
26. So iß und trink und sei frohen Mutes. Und wenn du einen Menschen siehst, dann sprich: "lch habe dem Allerbarmer zu fasten gelobt, darum will ich heute mit keinem Menschen reden.””
27. Dann brachte sie ihn auf dem Arm zu den Ihren. Sie sagten: “O Maria, du hast etwas Unerhörtes getan.
28. O Schwester Aarons, dein Vater war kein Bösewicht, und deine Mutter war keine Hure.”
29. Da zeigte sie auf ihn. Sie sagten: “Wie sollen wir zu einem reden, der noch ein Kind in der Wiege ist?”
30. Er (Jesus) sprach: "lch bin ein Diener Allahs: Er hat mir das Buch gegeben und mich zu einem Propheten gemacht.
31. Und Er gab mir Seinen Segen, wo ich auch sein möge, und Er befahl mir Gebet und
Zakah, solange ich lebe
32. und ehrerbietig gegen meine Mutter (zu sein); Er hat mich nicht gewalttätig und unselig gemacht.
33. Und Friede war über mir an dem Tage, als ich geboren wurde, und (Friede wird über mir sein) an dem Tage, wenn ich sterben werde, und an dem Tage, wenn ich wieder zum Leben erweckt werde.”
34. Dies ist Jesus, Sohn der Maria (dies ist) eine Aussage der Wahrheit, über die sie uneins sind.

Koran, 19:16–34 [22–25]

Weihnachtsmusik bis zum Abwinken: ’tis the season…

Von Elvis über Otis Redding, Stevie Wonder, die Beatles, Ray Charles bin hin zu James Brown, Kate Bush, Aimee Mann, Tom Waits und ich weiß nicht wen sonst noch: Über 200 Weihnachtslieder aus 50 Jahren Rock ’n’ Rock-, Rock-, Pop- und Soulgeschichte! Und das alles auch zum Herunterladen. Wer da nicht in die richtige Weihnachtsstimmung kommt, ist selbst Schuld. Okay, alles bisschen zu sehr auf US-amerikanische Ohren abgestimmt, aber auch unsereins dürfte das Richtige für sich finden – nach dem Motto: ’tis the season…

'tis the season ...

Na denn: Weihnachten kann kommen!

Start einer Himmelslaterne

Zu seinem 18. Geburtstag bekam mein großer Sohn u.a. auch zwei Himmelslaternen geschenkt. Himmelslaternen stammen aus China und sind dort seit über 1800 Jahren bekannt und werden aus Papier hergestellt. Damals wurden sie u.a. auch als Transportmittel für Informationen wegen ihrer Sichtbarkeit über viele Kilometer genutzt. Später kamen sie als Party- und Glückslaterne bei den verschiedensten Veranstaltungen und Anlässen zum Einsatz. Himmelslaternen werden heute noch ganz traditionell zu Neujahresfesten oder den Fullmoon Partys in Südasien genutzt.

Auch bei uns werden die Himmelslaternen gern zu besonderen Anlässen (z.B. Hochzeit oder Silvester) steigen gelassen. Es ist eine Art stilles Feuerwerk ohne lautes Knallen, aber mit viel Charme. Alleine schon das Starten der Himmelslaternen macht Groß und Klein Freude. Himmelslaternen sind zwar eher flüchtiger Natur (sofern der Aufstieg gut abläuft), die Bilder welche dabei entstehen bleiben jedoch sicherlich noch lange in Erinnerung.

Und so ließen wir, wenn auch etwas verspätet, am letzten Freitag eine dieser leuchtenden Flugkörper auf seinen Flug in den Nachthimmel los:

19.12.2008: Start einer Himmelslaterne

19.12.2008: Start einer Himmelslaterne

19.12.2008: Start einer Himmelslaterne

19.12.2008: Start einer Himmelslaterne

Du, das öffentliche Gesicht

Wer möchte nicht auch einmal auf der Titelseite einer Zeitung stehen – mit Bild natürlich. Oder im Fernsehen zu sehen sein. Wie wäre es als „das Gesicht“ auf Werbeflächen oder als Kopf auf einer Münze? Oder statt Marilyn Monroe auf einem Gemälde von Andy Warhol in einer Gemäldeausstellung? Man stelle sich vor: Angelina Jolie räkelt sich im Grass – und auf ihrem T-Shirt prangt dein Antlitz? Unmöglich? Weit gefehlt!

Dank digitaler Bildtechnik ist auch das heute möglich. Und dazu ganz einfach, kostenlos und ohne Anmeldung über photofunia.com zu verwirklichen. Einfach ein Hintergrundbild aussuchen, dann dein Foto hochladen – und fertig ist ein Foto zum Herunterladen. Du, das öffentliche Gesicht, von Mona Lisa bis zu Madonna, vom Weihnachtsmann bis hin zum Astronauten – vieles ist denkbar – wie folgende Bilder mit meinem Konterfei zeigen:

Willi als Werbeträger in der Einkaufspassage

Willi als Werbeträger in der Einkaufspassage

Willi im Buch

Willi im Buch

Willi als Warhol-Motiv

Willi als Warhol-Motiv

Willi im Fernsehen

Willi im Fernsehen

Jethro Tull: Last Man at the Party

Irgendwann einmal habe ich den Free Online Music Player deezer.com erwähnt. Da es jetzt Zeit wird, sich langsam auf Weihnachten einzustimmen, möchte ich auf diese Website noch einmal hinweisen, dort findet ihr z.B. auch Jethro Tull’s Christmas Album in voller Länge aufrufbar.

Hier schon einmal als kleine Kostprobe den Titel: Last Man at the Party – Weiterhin schöne Adventszeit!