Ry Cooder goes Rap: Trespass

Nachdem ich bereits Ry Cooders Ausflüge in die Weltmusik näher betrachtet hatte, bin ich in den letzten Tagen dabei, Ry Cooders diverse musikalische Beiträge zu amerikanischen Filmen unter die Lupe zu nehmen. Ry Cooder war in vielen Filmen des Regisseurs Walter Hill gewissermaßen der Haus- und Hofkomponist.

Im Jahr 1992 erschien der Film Trespass (alternativ: Die Rap-Gang), ein US-amerikanischer Actionthriller, von Walter Hill. Für diesen Film zeichnete Cooder wieder als Komponist der Filmmusik und auch als mitwirkender Musiker.

Die Tonspur zu Walter Hills Film Trespass besteht zum einen aus HipHop-Stücken, zum andern aus einem instrumentalen Score. Mit Hilfe herausragender Künstler wie Jim Keltner (dr) und vor allem Jon Hassell (tr) kreiert hier der Slide-Gitarrist und Arrangeur Cooder eine gespenstisch-atmosphärische Collage. Düster steht schier verkörperlichte Bedrohung im Raum, Bilder werden heraufbeschworen, wie sie der Film auch nicht plastischer liefern könnte.

Zum Inhalt:
Zufällig geraten die zwei Südstaaten-Feuerwehrmänner Vince und Don in den Besitz einer Karte, die die Lage eines Goldschatzes in einem leerstehenden Lagerhaus in St. Louis verrät. Von Abenteuerlust gepackt machen sich die beiden auf den Weg dahin, nicht wissend, dass just in diesem Lagerhaus eine Drogengang ihre Geschäfte abwickelt. Tatsächlich kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Parteien, das alsbald zur tödlichen Auseinandersetzung ausartet. Bei dem Film handelt es sich um harte Gangster-Action mit den HipHop-Stars Ice-T und Ice Cube!

Ry Cooder: Trespass

Hörbeispiele: Trespass – instrumentaler Score von Ry Cooder

Hier der vollständige Titel „King of the Street“ aus der Feder von Ry Cooder, mit dem dieser sich auch gewissermaßen als Rapper beweist: Cooder goes Rap!


King of the Street – Ry Cooder

Zum Film selbst hier der Trailer im Original:


Walter Hill: Trespass (Trailer)

Zuletzt der Titelsong, geHipHopt gerapt von Ice-T & Ice Cube – der Vollständigkeit halber:


Ice-T & Ice Cube – Trespass

siehe auch: Ry Cooder in der IMDb (Internet Movie Database)

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide – und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) … Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.