Also sprach Schincklass – Mozart

Dieser Tag weilte Schincklass im Weinkeller um die Ecke und nippte an einem guten Tropfen. Da kam ein junger Mann auf ihn zu und sprach ihn an. Er sei doch sicherlich auch einer dieser Mozart-Freaks und warum alle Welt einen solchen Zirkus um den mache. Schincklass schwieg und so sprach der junge Mann weiter. Also er fände Mozart langweilig. Der hätte keinen Drive. Überhaupt was bringe diese Musik heute noch. Die ganze Klassik sei nur eingestaubt und werde gerade einmal von alten Herren und Damen gehört. Und mit deren Aussterben sei es auch mit Mozarts Musik dahin. Die heutige Musik hat andere Wurzeln, das sei eine Weltmusik und z.B. ohne den Einfluss Afrikas gar nicht zu denken. Rock ’n’ Roll, das sei Musik. Nicht aber dies Gegeige und Geflöte und Ariengejaule.

Schincklass musste lächeln. Nach einer kurzen Pause sprach er dann: Guter Freund, nichts gegen Afrika und seine Musik, aber dein Rock ’n’ Roll hat viele Quellen. Und neben den afrikanischen Wurzeln spielt auch Europa und damit Mozart eine nicht unerhebliche Rolle dabei. Glaub mir: Ohne Mozart wäre auch dein Rock ’n’ Roll nicht möglich. Und was hältst du von folgender Überlegung: Mozart heute?! Was wäre, wenn Mozart heute leben würde? Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaube schon, dass Mozart heute einer der größten Rock ’n’ Roller wäre, den die Welt kennt. Natürlich ist diese Spekulation müßig. Aber schon zu Lebzeiten, also vor über 200 Jahren, da war Mozart das, was heute vielleicht die Punks sind. Ja, ich behaupte, Mozart war der erste Punk. Er hat sich auch nicht um Konventionen geschert.

Jetzt lächelte auch der junge Mann: Ist schon gut. Gleich behaupten Sie noch, Mozart hätte sein Klavier auf der Bühne auch zu Kleinholz verarbeitet …

Schincklass dazu: Darauf ist Mozart wohl nicht gekommen. Aber als dramaturgischen Einfall hätte er es vielleicht nutzen können!

Also sprach Schincklass!

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide – und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) … Ach, und gern verreise ich auch!

Ein Gedanke zu „Also sprach Schincklass – Mozart

Kommentare sind geschlossen.