Speicherstadt und HafenCity Hamburg

Am Sonntag habe ich mit meinen Lieben nach langer Zeit einmal wieder die Speicherstadt in Hamburg besucht – und auch die neue HafenCity, ein eigener Stadtteil von Hamburg, zu der jetzt der historische Lagerhauskomplex der Speicherstadt, das Kreuzfahrterminal mit dem Marco-Polo-Tower (Wohnung sind wohl noch zu erstehen), dem neuen Unilever-Gebäude und die im Bau befindliche Elbphilharmonie gehört, angeschaut.

Die HafenCity erreicht man entweder gleich vom Hauptbahnhof aus oder mit der U3 (bis Station Baumwall). Den Rest kann man gut zu Fuß zurücklegen. Neben den alten Lagerhäusern sticht natürlich besonders die Elbphilharmonie heraus. Letztere könnte zum neuen Wahrzeichen von Hamburg werden – und ähnelt einem futuristischen Bauwerk (oder ist eines): Es „schwingt sich die gläserne Welle über dem Hafen auf – Architektur der Spitzenklasse, die das Bild Hamburgs in der Welt prägen wird. Die Elbphilharmonie fungiert dabei nicht nur als Leuchtturm der neuen HafenCity, sondern auch der Musikstadt Hamburg: Ihr Herzstück bildet ein neuer Konzertsaal mit 2.150 Plätzen, der zu den besten seiner Art gehören wird.“

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide – und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) … Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.