Joan entdeckt den Blues

Wenn man wie ich die längsten Jahre seines Lebens hinter sich hat (es sei denn, ich werde über 100 Jahre alt – schnell den Rechenschieber heraus: so alt ist der Willi also mindestens schon?), dann hat man sich als Musikinteressierter in der weltweiten Musikszene hinreichend herumgehört. Bis heute zählt daher (woher? weil es wirklich gute Musik denn doch nicht so häufig gibt?) Joan Armatrading zu meinen Favoriten, wenn sie wie ich natürlich auch in die Jahre gekommen ist und ihren Zenit längst überschritten haben dürfte. Ihre große Zeit war in den 70-er Jahren, vielleicht noch Anfang der 80-er. Aber auch alte Eisen bleiben lange noch warm. Und im Alter entdeckt der oder die eine oder andere beizeiten den Blues. So geschehen auf der neuen CD von Joan Armatrading, die am 13. April bei uns auf den Markt kommt: Into the Blues.

Joan Armatrading: Into the Blues

Und nicht das allein. Joan geht bei uns in deutschen Landen auch noch auf Tour. Kurz nach Ostern und mit Erscheinen der neuen CD darf man sie in folgenden Lokalitäten live bewundern:

April 12th Fabrik Hamburg
April 18th Stadthalle – Tuttlingen
April 19th Capitol – Mannheim
April 20th Brueckenforum – Bonn
April 21st Jahrhunderhalle – Bochum
April 23rd Prinzregententheater – München

siehe auch meine Beiträge: Joan ArmatradingJoan Armatrading: Steppin‘ Out

Um sich entsprechend einzustimmen, gibt es unter Wolfgangs Dach („Wolfgang’s Vault“) den Zugang zu Audio-Aufnahmen eines Konzertes, das Joan Armatrading vor fast genau 30 Jahren im Bottom Line zu New York, NY, gegeben hat – über eine Stunde Musik vom Feinsten.

Außerdem: Joan Armatrading bei myspace.com

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide – und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) … Ach, und gern verreise ich auch!