Frank Zappa & Ensemble Modern: The Yellow Shark

Wenn es stimmt, dann hat Frank Zappa bereits seit seinem 15. Lebensjahr Partituren für Kammermusik verfasst; erst mit 20 Jahren schrieb er den ersten Rock-Song. Bekannt wurde er dann mit seiner Gruppe The Mothers of Invention, die von 1964 bis 1976 bestand und 1966 mit Freak out! das erste Album veröffentlichte. Zappa – Freak out! … Frank Zappa & Ensemble Modern: The Yellow Shark weiterlesen

Frank Zappa: Don’t Eat The Yellow Snow

Jo, so langsam aber sicher geht ’s auf Weihnachten zu. Und der Winter kommt auch schon, wenn auch erst einmal auf leisen Tretern, d.h. mit Graupel, dicken Schneeflocken – und leider immer noch mit Regen. Die Temperaturen sind noch nicht winterlich. Aber warten wir ’s ab. Der nächste Schnee kommt bestimmt. Dann geht es los … Frank Zappa: Don’t Eat The Yellow Snow weiterlesen

Frank Zappa spielt Maurice Ravels Boléro

Auch wenn ich mit klassischer Musik nicht ganz so viel am Hut habe, so gefällt mir Maurice Ravels Boléro, ein Orchesterstück in Form eines spanischen Balletts, ausgesprochen gut. Das Musikstück erhält seine Spannung durch die mit jeder neuen Variation wechselnde Instrumentierung und ein ständiges Crescendo, also Lauterwerden. Kein Geringerer als Frank Zappa hat sich bei … Frank Zappa spielt Maurice Ravels Boléro weiterlesen

Meine 10 größten Gitarristen der Rockgeschichte: Frank Zappa

Zappa hatten wir hier schon öfter. Und in Meine Lieblingslieder – Teil 2 hatte ich darauf hingewiesen, dass er einer der größten Gitarristen der Rockgeschichte war, womit ich wieder beim Thema bin: Meine 10 größten Gitarristen der Rockgeschichte. Inzwischen dürften es bereits mehr als zehn sein, oder? Nun bei wikipedia findet sich folgender Eintrag zu … Meine 10 größten Gitarristen der Rockgeschichte: Frank Zappa weiterlesen

Frank Zappa: (Und du bist mein) Sofa No. 2

Wieder habe ich einen Blick in meine alte LP-Sammlung geworfen und dabei einige Zappa-Platten hervorgekramt. Eines meiner Lieblingsscheiben ist dabei Zappas „One Size Fits All“ mit den Mothers Of Invention, die im Juni 1975 auf den Markt kam und mit Frank Zappa (guitar, lead vocals), George Duke (keyboards, synthesizer, lead vocals), Napoleon Murphy Brock (flute, … Frank Zappa: (Und du bist mein) Sofa No. 2 weiterlesen

Raumklang per Kopfhörer

Natürlich hinke ich technisch der Zeit hinterher. Aber ich gehöre nun einmal nicht denen an, die sich eine blutige Nase holen, weil sie sich als Smombie ganz ihrem Smartphone hingebend gegen Laternen oder Verkehrsschilder laufen, die sich überhaupt nur um das kümmern, was ihr Mobiltelefon ihnen einzuflüstern scheint. Und zu Hause sitze ich nicht vor … Raumklang per Kopfhörer weiterlesen

Jimi, Bob & Joan (sowie Frank)

Ein Blick auf die Programmseiten von arte lohnt sich meist. In den letzten Monaten wurden hier höchst interessante, da aufschlussreiche Dokumentationen zu Musikern ‚unseres Vertrauens‘ gezeigt. So gab es dort eine abendfüllende Hendrix-Biografie unter dem Titel „Hear My Train A Comin’“ aus dem Jahr 2013, die u.a. erst kürzlich aufgetauchtes, bislang unbekanntes Bildmaterial zeigt, auf … Jimi, Bob & Joan (sowie Frank) weiterlesen

Feuchtgebiete – der Film (2013)

Es war viel Aufsehens um das Erstlingswerk „Feuchtgebiete“ von Charlotte Roche. Der Roman geht in expliziter und provokanter Weise mit Themen wie Ekel und Sexualität um. Während viele Rezensionen den offenen Umgang mit gesellschaftlichen Tabus und auch den unbefangenen Erzählstil lobten, kritisierten andere den derben Erzählstil sowie die schlichte Handlung und sprechen von „Pseudo-Tabubruch“ ( … Feuchtgebiete – der Film (2013) weiterlesen