Von gesellschaftlicher Bedeutungslosigkeit

Im Gegensatz zu manchem Politiker habe ich Vicco von Bülow, uns allen als Loriot bekannt, auch immer für eine Art von moralischer Instanz gehalten. Wie er uns in seinen Sketchen und Karikaturen ‚vorführte’, hatte immer auch eine moralische Seite. Ich will das hier gar nicht weiter ausführen. Nur soviel: Werk und Mensch waren deckungsgleich. Wie … Von gesellschaftlicher Bedeutungslosigkeit weiterlesen

Von Ehefrauen und Ehemännern

Ja, die Frauen. Nach dem Sündenfall war es wohl die Einrichtung von Damenkränzchen – beides hat etwas mit Essen und/oder Trinken zu tun –, die den Männern leidlich Sorgen bereiten sollten. Für die Damen gibt es eben nichts Ausgelasseneres als weibliche Geselligkeit. So waren es dann auch Männer (mit Sicherheit Ehemänner), die die Erfindung des … Von Ehefrauen und Ehemännern weiterlesen

Was braucht man schon zum Glücklichsein (1)

Seit Mittwoch betrachte ich mich als wunschlos glücklich. Zumindest in einer Sache. Wer in allem wunschlos glücklich ist, der ist tot. Wünsche hat man immer wieder, leider auch künstlich erzeugte, dann sind das aber keine echten Wünsche mehr, dann ist es Begierde. Ach, was schreibe ich da. So hoch hinaus wollte ich eigentlich nicht. Streiche … Was braucht man schon zum Glücklichsein (1) weiterlesen

Hut ab, Hartmut

Nun hat er also doch seinen Hut genommen (nehmen müssen): Hartmut Mehdorn (sein zweiter Vorname war ‚Bahnchef’)! In den vergangenen Monaten sorgte sein Unternehmen für reichlich Schlagzeilen: Bedienzuschlag, Bonuszahlung, Achsenproblem, gescheiterter Börsengang und die Datenaffäre. Letzteres war dann doch eine Schlagzeile zu viel. Mehdorn, der Geradlinige, der Direkte, der oft Kritisierte, der die Deutsche Bahn … Hut ab, Hartmut weiterlesen

Müller-Meyer-Schulze

Namen sind eigentlich Schall und Rauch, oder nicht? Nomen est Omen? Manchmal schon. Damit es nicht zu kunterbunt in Deutschland mit der Namensgebung hergeht, gibt es ein Namensrecht, das sowohl den Gebrauch von Familien- wie Vornamen regelt. Ansonsten bestimmen Gerichte, ob ein Name (Vorname) zulässig ist oder nicht. Durch Änderungen im Namensrecht kamen Doppelnamen (im … Müller-Meyer-Schulze weiterlesen

Christas Bärchen 17: Steiffbärchen

Eine Sammlung an Teddybären ist unvollständig, wenn nicht auch einige Bärchen von Steiff dabei sind. Im Laufe der Jahre hat meine Frau viele, von Material, Form und Größe her sehr unterschiedliche Teddybären gesammelt. Und so findet sich auch eine größere Anzahl aus dem Hause Steiff bei uns wieder. Die meisten sind natürlich als Mohair-Plüsch. Einige … Christas Bärchen 17: Steiffbärchen weiterlesen

Komödiantin Evelyn Hamann gestorben

Für Vicco von Bülow allias Loriot war sie ein Geschenk. Und sie war Loriots kongeniale Partnerin in unzähligen Sketchen sowie in zwei abendfüllenden Filmen mit dem Meister des Humors. In der Nacht zum Montag verstarb die große Komödiantin Evelyn Hamann nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 65 Jahren in ihrer Geburtstagsstadt Hamburg. Ich halte … Komödiantin Evelyn Hamann gestorben weiterlesen

Heinz Erhardt: Und noch ’n Gedicht

Was heute so an Humor aus deutschen Landen über den Bildschirm trollt, ist meist unerträglich proletenhaft und witzelt auf Kosten anderer. Komiker sind ja auch keine Komiker mehr, sondern Comedians oder vielleicht noch Comicer (wie comical). Gut, Otto Waalkes ist erträglich witzig und Loriot ein Meister seines Fachs, aber längst in die Jahre gekommen. Da … Heinz Erhardt: Und noch ’n Gedicht weiterlesen