Sean Mayes: Joan Armatrading – A Biography – Introduction

Ein Buch ist ein Buch ist ein Buch ist ein Buch … – in Abwandlung von Gertrude Steins Rosen-Sentenz aus dem Sacred Emily-Poem. „Things are what they are” – Dinge sind, was sie sind. Und so ist ein eBook eben kein wirkliches Buch, nichts Handfestes, Greifbares, notfalls sogar etwas jemand an den Kopf Werfbares (man … Sean Mayes: Joan Armatrading – A Biography – Introduction weiterlesen

Joan Armatrading: Walk Under Ladders (1981)

Bereits ein Jahr nach Me Myself I erschien 1981 das Album Walk Under Ladders von Joan Armatrading. Diesmal war der Produzent Steve Lillywhite, ein englischer Musikproduzenten, der für viele bedeutende Musiker wie Peter Gabriel, U2 bis hin zu den Rolling Stones tätig wurde. Das hört man dem Album auch durchaus an. Und wieder versammelten sich … Joan Armatrading: Walk Under Ladders (1981) weiterlesen

Joan Armatrading: Me Myself I (1980)

Als 1980 das bisher sechste Album von Joan Armatrading erschien, war ich enttäuscht: Mit Me Myself I begann die zweite Phase im musikalischen Schaffen von Joan Armatrading „und brachte einen Wandel, der mir bis heute nicht gefällt. Joan orientierte sich mehr am Mainstream und damit an härterer Pop-Musik, die ihr dann allerdings auch eindeutig mehr … Joan Armatrading: Me Myself I (1980) weiterlesen

Joan Armatrading: Show some Emotion (1977)

1977 erschien das vierte Album von Joan Armatrading: Show some Emotion. Damit knüpfte sie an ihr ein Jahr zuvor erschienenes Album nahtlos an. Auch dieses Album wurde von Glyn Johns produziert, der wiederum viele namhafte Musiker ins Studio gelockt hatte, z.B. John „Rabbit“ Bundrick, den wir u.a. von der Gruppe Mallard her kennen (aus dem … Joan Armatrading: Show some Emotion (1977) weiterlesen

Joan Armatrading: Joan Armatrading (1976)

Nach ihren ersten beiden Alben Whatever’s for us (1972) mit Pam Nestor und Back to the Night (1975) veröffentlichte Joan Armatrading 1976 ein Album nur unter ihren Namen: Joan Armatrading. Produzent des Albums war Glyn Johns, der zuvor und dann auch später mit vielen Größen der Rockmusik gearbeitet hat, von den Beatles über die Rolling … Joan Armatrading: Joan Armatrading (1976) weiterlesen

Joan Armatrading: Starlight (2012)

„Daß einem etwas einfällt, was einem früher nicht hätte einfallen können.“ Martin Walser – nach dem Alter gefragt Nachdem ich vorhabe, mich hier in diesem Weblog nach und nach etwas ausführlicher zu Joan Armatrading zu äußern (so habe ich begonnen, ihre Studioalben zu präsentieren – beginnend mit Joan Armatrading & Pam Nestor: Whatever’s for us … Joan Armatrading: Starlight (2012) weiterlesen

Joan Armatrading: Back to the Night (1975)

Nach dem Fiasko mit Pam Nestor bei dem Aufnahmen 1972 zum ersten Album Whatever’s for us wechselte Joan Armatrading zur Plattenfirma A&M Records, wo bis in die 90-er Jahre ihre weiteren Alben produziert wurden. Im April 1975 erschien hier ihr zweites Album: Back to the Night Die Entstehung des Albums war ziemlich schwierig. Joan wollte … Joan Armatrading: Back to the Night (1975) weiterlesen

Joan Armatrading & Pam Nestor: Whatever’s for us (1972)

Nach meiner ‚Einleitung’ zu Joan Armatrading komme ich heute zum ersten Album, das Joan Armatrading in Zusammenarbeit mit Pam Nestor 1972 veröffentlichte: Whatever’s for us. Das Album enthält 14 Lieder (die neu aufgelegte CD von 2001 enthält zudem noch zwei Bonus Tracks – dazu unten etwas mehr), die in den Château d’Hérouville Studios (später: Strawberry … Joan Armatrading & Pam Nestor: Whatever’s for us (1972) weiterlesen

Joan Armatrading: If Women Ruled The World

Ganz so wenig Aufmerksamkeit, wie ich dachte, habe ich Joan Armatrading in meinem Blog doch nicht eingeräumt. Leider sind viele Videos in den Beiträgen nicht mehr verfügbar (oder die Links müssten erneuert werden – aber das kostet Zeit). Nun Joan Armatrading wurde Ende 1950 in Basseterre, auf der kleinen Karibikinsel Saint Kitts geboren und wuchs … Joan Armatrading: If Women Ruled The World weiterlesen

Joan Armatrading: This Charming Life

Erst vor gut drei Jahren erhilft Joan Armatrading mit dem (für ihre Verhältnisse) immens erfolgreichen „Into The Blues“ die verdiente weltweite Anerkennung als Multi-Instrumentalistin und –Talent: die CD wurde für den Grammy nominiert und als erste britische Künstlerin kam sie auf Platz 1 der Billboard-Blues-Charts. Mit diesem Meilenstein im Rücken kehrt die Britin nun selbstbewusster … Joan Armatrading: This Charming Life weiterlesen