Kuriose Musikinstrumente: Konzertina (Concertina)

Die Konzertina ist ein Handzuginstrument, oft mit sechseckigem Gehäuse, und der Allgemeinheit vor allem als typisches Instrument von Clowns bekannt. Ursprünglich stammt das Instrument wohl aus England und ist so nebenbei auch mit dem Bandonion verwandt. Als großen Bruder dürfte man das Akkordeon nennen.

Wer irgendwann einmal bei einem Kneipenbummel auf Musikanten der Heilsarmee getroffen ist, wird neben Gitarren vielleicht auch schon einmal dieses Instrument gesehen haben (besonders wenn er in englischen Kneipen sein Ale trank). Von daher kenne ich die Concertina, oder wie man es deutsch schreibt: Konzertina. Mein Vater war in jüngeren Jahren bei der Heilsarmee tätig und besass ein solches Instrument.

Englische Concertina

Deutsche Concertina (Konzertina) von Hohner

kleines Musikbeispiel: „Brudsmarsh fran Leksands“ von Mark Gilston (CD "Troll Road" (2005))

Weitere Musikbeispiele findet man hier
Hier eine Übersicht der Anordnung der Tasten (Tonfolgen der englischen Concertina mit 48 Tasten)

Hier einige Links mit weiterführenden Informationen [1] [2] [3] [4]

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide – und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) … Ach, und gern verreise ich auch!