Kategorie-Archiv: Weihnachten

Frohe Weihnachten allen Leut‘

Weihnachtliche Mandelblüte 2019

Barbarazweige sind Zweige von Obstbäumen, die nach einem alten Brauch am 4. Dezember, dem liturgischen Gedenktag der hl. Barbara in der römisch-katholischen und der griechisch-orthodoxen Kirche (Barbaratag), geschnitten und in einer Vase in der Wohnung aufgestellt werden. Je nach Gegend und Brauchtum werden Kirsch-, Apfel-, Birken-, Haselnuss-, Rosskastanien-, Pflaumen-, Holunder-, Rotdorn- oder Forsythienzweige verwendet. Sie sollen bis zum Heiligen Abend blühen und zum Weihnachtsfest die Wohnung schmücken.

Weihnachtliche Mandelblüte 2019
Weihnachtliche Mandelblüte 2019

Bei uns blüht zu Weihnachten ein Mandelzweig, den wir uns allerdings ‚aus Nachbars Garten‘ genommen haben (und auch erst wenige Tage vor Weihnachten, denn draußen stand ein Mandelbäumchen in voller Blüte).

Frohe Weihnachten 2019

 

 

 

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2020

Oh je, ist es schon wieder soweit? Wie die Zeit vergeht … Alle Jahre wieder um diese Zeit: Allen Freunden, Bekannten, Verwandten und Besuchern meines Weblogs wünsche ich ein geruhsames Weihnachtsfest 2019 und einen gelungenen Start ins Neue Jahr 2020.

Mögen die Geschenke zahlreich, besonders aber sinnvoll sein, die Weihnachtsgans nicht allzu fett und der Tannenbaum feuerfest.

Fliegender Weihnachtsmann

Fröhliche Weihnachten 2019 - Euer Willi

Fliegender Weihnachtsmann

… zu guter Letzt auch noch ein kleines Weihnachtsvideo:


Frohe Weihnachten /Merry Christmas 2019

Þorláksmessa – der Tag der stinkenden Rochen

Meine Frau ist mit einer Isländerin befreundet. Traditionell feiern die Isländer am 23. Dezember die Torlaksmesse (isländisch: Þorláksmessa) zur Erinnerung an den isländischen Bischof Thorlak Thorhallson (Þorlákur Þórhallsson) (1133–1193), dem Schutzheiligen Islands. Der Torlaksmesstag wird dazu genutzt, das Haus bzw. die Wohnung gründlich zu reinigen und sich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Außerdem ist es üblich, ein besonderes Fischgericht zu essen: Kæst skata. Dabei handelt es sich um ein fermentiertes Fischgericht aus einer vor Island vorkommenden Rochenart. So waren wir (aus familiären Gründen) bereits gestern zum Essen dieses sehr speziellen Fischgerichts eingeladen.

Kæst Skata - mit Kartoffeln und ausgelassenem Speck
Kæst Skata – mit Kartoffeln und ausgelassenem Speck

Der vergorenen Rochen wird gekocht. Am besten geschieht das außerhalb der eigenen vier Wände, also im Freien, denn es verbreitet sich schnell ein mehr als strengen Geruch nach Ammoniak und Fisch. Dazu werden Kartoffeln gereicht. Alles wird mit der Gabel auf dem Teller zusammen mit ausgelassenem Speck gemust.

Kæst Skata - Willi wagt sich an stinkendem Rochen (mit Zutaten)
Kæst Skata – Willi wagt sich an stinkendem Rochen (mit Zutaten)

Das Gericht ist schon äußerst gewöhnungsbedürfig, schmeckt aber besser als es stinkt. Am besten spült man es mit einem Bier und dem svarti dauði („Schwarzer Tod“), wie man den Brennivín (isländisch „Branntwein“), Islands bekanntestes Alkoholgetränk, auch gern nennt, herunter. Statt Brennivín tut es auch Wodka oder ein Kräuterschnaps.

Empfehlenswert ist es, die Klamotten noch am gleichen Tag in die Wäsche zu geben, denn der Gestank von Kæst Skata setzt sich in jedes Kleidungsstück (bis in die Unterwäsche und den Socken) fest.

Tomte Tummetott

Tomte Tummetott ist eine Art Kobold oder Wichtel, der in einer Winternacht aus seinem Versteck auf einem Heuboden herauskommt und nach den schlafenden Menschen und Tieren des Bauernhofes schaut. Tomte ist der gute Hausgeist des Bauernhofes, der den Kühen, dem Pferd, den Hühnern, Schafen und Lämmern ob des kalten Winters Mut zuspricht und nachts über die Eltern und Kinder wacht – und das seit vielen Jahrhunderten. „Tomte“ ist die schwedische Bezeichnung für die Fabelfigur des Nisse und stammt aus einer Erzählung, einem 1960 erschienenes Kinderbuch von Astrid Lindgren.

Was in Schweden Tomte Tummetott ist, das ist in Finnland gewissermaßen Joulutonttu – dieser Weihnachtswichtel bewegt sich hauptsächlich in der Vorweihnachtszeit in der Nähe von Menschen und beobachtet, ob die Kinder des Hauses sich gut benehmen, respektvoll und fleißig sind. Dies notiert er sich und benachrichtigt den Weihnachtsmann, also den Joulupukki davon, welches Kind Weihnachtsgeschenke verdient hat und welches nicht.

Tomte Tummetott bewacht uns und unser Haus - Tostedt Weihnachten 2019
Tomte Tummetott bewacht uns und unser Haus – Tostedt Weihnachten 2019

Vor unserem Haus hat sich auch ein Tomte Tummetott niedergelassen. Er sitzt auf einem leider schon etwas ramponierten Schlitten, scheint sich dort aber ganz wohl zu fühlen. Und so wacht er in diesen Weihnachtstagen über Haus und Leute (uns!). Danke dafür!

Kurt Marti: event advent

die in nebelfeuchten städten wohnen
hören heilsarmeegesänge
in den alpen schleudern die kanonen
kunstschnee auf noch grüne hänge

    Tannenbaum bei Albins 2012
    Tannenbaum bei Albins 2012

kläuse gibt`s und engel zur genüge
bettler leiden unterm wetter
wers vermag bucht jetzt karibikflüge
junge kaufen snowboardbretter

jahr um jahr adventets kühner greller
ein event in dunklen tagen
alle waren zirkulieren schneller –
wär`da sonst noch was zu sagen?

von Kurt Marti

Weihnachtsmarkt Bremen 2019

Vorgestern war das Wetter ganz angenehm. So entschlossen sich meine Frau und ich, Bremen und dort dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten. Mit der Bahn ging es am Nachmittag los, denn ein Weihnachtsmarkt entwickelt seinen besonderen Reiz erst dann, wenn es dunkel ist.

Weihnachtsmarkt Bremen 2019
Weihnachtsmarkt Bremen 2019

Noch bis zum 23. Dezember verwandelt sich die Bremer Innenstadt in ein weihnachtliches Dorf aus Buden, Imbissen und Karussells und lädt rund um Roland, Rathaus und Bremer Stadtmusikanten zu einem Bummel über den Weihnachtsmarkt ein.

Weihnachtsmarkt Bremen 2019 - mit Rathaus
Weihnachtsmarkt Bremen 2019 – mit Rathaus

Eigentlich mache ich um Weihnachtsmärkte gern einen großen Bogen, obwohl ich gestehen muss, schon in mehreren Städten über deren Weihnachtsmärkte geschlendert zu sein (in diesem Blog nachzulesen sind Goslar 2010Göttingen 2013Hameln 2016Garmisch-Partenkirchen 2017Hamburg (Santa Pauli) 2018).

Weihnachtsmarkt Bremen 2019
Weihnachtsmarkt Bremen 2019

In Bremen, kommt man aus dem Hauptbahnhof, stolpert man gleich über die ersten Buden. Spätestens ab der Sögestraße waren wir dann mitten im weihnachtlichen Treiben. Und der Marktplatz ist voll gestopft mit Buden, die Handwerkliches, vorallem aber Essen und Trinken anbieten. Mit meiner Frau aß ich dann Kartoffelpuffer mit Apfelmus, den ein Stand mit Kartoffelspezialitäten anbieten und bei dem ich schon vor sehr vielen Jahren mit meiner Mutter gegessen hatte.

Weihnachtsmarkt Bremen 2019 - mit Roland
Weihnachtsmarkt Bremen 2019 – mit Roland

Größer und nach unserer Meinung auch noch interessanter ist der Schlachte-Zauber an der Weser mit dem „Freibeuterdorf der Fogelvreien“, dem historischen, winterlichen und maritimen Markt. Nunmehr zum 16. Mal lädt das eisblaue Vergnügen an Bremens Flussufer ein, und bietet mit winterlicher Stimmung und dem historischen Freibeuterdorf (Freibeuter und Hökerer im Stil der Hanse) eine besondere Atmosphäre. Am Weserufer – gleich hinter den Wehrtürmen gehen wackre Handwerksmeister und -meisterinnen einer untadelhaft Arbeit nach, preisen Krämer und Hökerer ihre Waren an, und sorgen Schankwirte und Fleischhauer für deftig Atzung und trefflich Trank.

Uns, meiner Frau und mir, hat der Weihnachtsmarkt (natürlich besonders der Schlachte-Zauber) in Bremen sehr gut gefallen und wir können ihn nur weiterempfehlen. Im nächsten Jahr sind wieder dabei 😉

Adventsmusik – very britisch!

Gestern besuchte ich mit meiner Frau die Johanneskirche in Tostedt zu einer Adventsmusik unter dem Motto: Very british! Neben Lesungen aus der Bibel zur Geburt Jesu wurden von dem Chor der Johanneskantorei, dem Posaunenchor und von Frau Maria Bressau an der Orgel – und natürlich auch von den Besuchern der Kirche – Lieder und Musikstücke vorgetragen, die aus England stammen.

    Johanneskirche Tostedt
    Johanneskirche Tostedt

Einiges kam mir bekannt vor, da ich es vom dem Christmas Album der Gruppe Jethro Tull kenne, so u.a. God Rest Ye Merry, Gentlemen, einem traditionellen Weihnachtslied aus England.


Jethro Tull: God Rest Ye Merry, Gentlemen

Zur gleichen Melodie, wenn auch etwas getragender und mit deutschem Text versehen, sang dann die Gemeinde mit Unterstützung von Orgel und dann auch vom Posauenchor das Lied: Es wird nicht immer dunkel sein


Es wird nicht immer dunkel sein ((Text: Manfred Siebald)

Bauplanung ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt (10): Weihnachtliches Richtfest

Zuletzt hatte ich mich hier Mitte Januar d.J. zu dem Bauvorhaben ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt – unmittelbar am Tostedter Bahnhof gelegen – gemeldet. Inzwischen hat sich einiges getan. Der aus vier Häusern bestehende Block (siehe Grafik: Baufenster 1), der sich längs zur Straße erstreckt, ist in seinem äußeren Bestand fertiggestellt.

2. Änderung zum Bebauungsplan Nr. 22 Karlstraße, Tostedt
2. Änderung zum Bebauungsplan Nr. 22 Karlstraße, Tostedt

Das war Anlass, Richtfest zu feiern. Und da wir uns in der Vorweihnachtszeit befinden, so wurde dieses Fest eine Weihnachtsfeier, zu der neben den Honoratioren der Gemeinde, den Handwerkern und allen, die sonstwie u.a. adminstrativ am Bauvorhaben beteiligt sind, auch die Anrainer des Grundstücks am Bahnhof eingeladen wurden. Also auch meine Frau und ich.

Einladung zum weihnachtlichen Richtfest - ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt
Einladung zum weihnachtlichen Richtfest – ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt

Zunächst wurde im Freien Glühwein bzw. Apfelpunch gereicht. Und neben Händeschütteln ergaben sich kurze Gespräche, u.a. mit den Verantwortlichen von der Firma PGN aus Rotenburg/Wümme. Ein Weihnachtsmann beschenkte die anwesenden Kinder mit Süßigkeiten. Die geladenen Gäste durften sich dann Weihnachtsbäume aussuchen, die von der PGN gestiftet wurden. Wer wie wir wollte, konnte sich seinen Baum auch nach Hause liefern lassen (unserer hat leider bisher sein Ziel noch nicht erreicht ist inzwischen angekommen).

Feier des weihnachtlichen Richtfestes - ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt
Feier des weihnachtlichen Richtfestes – ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt

Anschließend ging es in das Innere eines extra aufgestellten Festzeltes.

Feier des weihnachtlichen Richtfestes - ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt
Feier des weihnachtlichen Richtfestes – ‚Am Bahnhof 9/9a‘ in Tostedt

Nach einer kurzen Einleitung von Herrn Nils Neumann (PGN – Kfm. Büroleitung) sprach Herr Gerhard Netzel (SPD – Bürgermeister der Gemeinde Tostedt), der sich noch einmal erfreut darüber zeigte, dass der Schandfleck, wie er das vormalige Fabrikgelände einst nannte, durch das jetzige Bauvorhaben beseitigt sei. Etwas irritiert sei er durch die Voluminösität der bereits errichten Gebäude. Anschließend kam Herr Norbert Behrens (PGN – Akquisition) zu Wort. Leider konnte ich seine Ansprache nicht zu Ende verfolgen, da meine Frau und ich noch einen weiteren Termin hatten und die Feier kurz vor 12 Uhr verlassen mussten. Im Ohr sind mir aber noch seine für mich überraschend ausführlichen Worte zu den kritischen Bemerkungen, die er durch mich zu dem Bauvorhaben in diesem Blog erfahren musste. Auch erinnere ich mich an eine Aussage, eine Einschätzung, die das Grundstück als problematisch bezeichnete. Ich denke, er meinte damit in erster Linie die Bodenbeschaffenheit.

Ansprachen der Herren Nils Neumann / Gerhard Netzel  / Norbert Behrens
Ansprachen der Herren Nils Neumann / Gerhard Netzel / Norbert Behrens

Ich fand diese Veranstaltung aufschlussreich und durchaus im guten Willen angesetzt, wenn auch erneut erwähnt werden musste, dass alles auch hätte anders kommen können (Gewerbegebiet statt Wohnungsbau). Es kommt eben schon auf die Sichtweise an. – Allen eine schöne Vorweihnachtszeit!

Wart Ihr auch alle brav?

Welche Frage? Die Antwort ist klar: Natürlich! Oder doch nicht? Für die hat der gute Nikolaus bekanntlich seine Rute, mit der es dann Schläge geben könnte. Dass das pädagogisch der Schnee von gestern ist, dürfte auch dem Nikolaus bekannt geworden sein. So bleibt es bei der ‚Verwarnung‘. Und wer immer brav und artig war, dem ist es dem bärtigen Mann mit Mütze auch nicht gerade recht. So etwas gibt es nicht, nur noch im Himmel! Kein Mensch ist ein Jahr lang ohne sündhaftes Tun. Also: Wart Ihr auch das ganze letzte Jahr brav?

Willi als Nikolaus - werder-bremisch
Willi als Nikolaus – werder-bremisch

Der Nikolaus

Hurra, gleich kommt der Nikolaus –
O märchenbunte Aura!
Wie glücklich sehn die Kinder aus!
Sie heißen Tim und Laura.

Jetzt klingelt es! Hurra, wie toll!
Wir haben ihm geschrieben,
Wie er die beiden loben soll:
Wir kennen unsre Lieben.

Er spricht. Und schmeißt sie durcheinand’,
Die Namen, Zahlen, Daten.
Das Briefing scheint ihm unbekannt.
Er spricht von bösen Taten.

O Nikolaus, o süßer Brauch.
O Todesangst der Kleinen.
Das Glück ist weg, die Kohle auch.
Die Frau fängt an zu weinen.

von Thomas Gsella (Festgedichte: mit Zeichnungen von Rudi Hurzlmeier)

Weihnachten 2018

 

 

 

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2019

Alle Jahre wieder … Ist es schon wieder soweit? Es ist! In wenigen Tagen feiern wir Weihnachten und eine Woche darauf entschweben wir erneut in ein neues Jahr, dem Jahr 2019! Und so wünsche ich allen Freunden, Bekannten, Verwandten und Besuchern meines Weblogs ein geruhsames Weihnachtsfest 2018 und einen gelungenen Start ins Neue Jahr 2019.

Mögen die Geschenke zahlreich, besonders aber sinnvoll sein, die Weihnachtsgans nicht allzu fett und der Tannenbaum feuerfest.

Fliegender Weihnachtsmann

Fröhliche Weihnachten 2018 - Euer Willi

Fliegender Weihnachtsmann

Grainau 2017 (3): Fackelwandern zur Neuneralm

Wenn sich im Dunkeln noch dunklere Gestalten mit Fackeln durch Deutschlands Straßen und Wege bewegen, dann verheißt das meist nichts Gutes. Die deutsche Geschichte spricht für sich. Als wir uns aber am 27. Dezember während unseres Grainau-Urlaubs zu Weihnachten 2017 um 18 Uhr mit anderen Angereisten vor der Touristeninformation trafen, da ging es allein um eine Gaudi, um eine Wanderung mit Fackeln durch die winterliche Landschaft hin zur Neuneralm. Auf dem Hinweg wurde die längere Strecke durch den Ort Grainau am Rodelhügel vorbei weiter auf dem Panoramaweg gewählt.

Die Fackel ist entzündet
Die Fackel ist entzündet

Erstaunt war ich, wie viele Menschen sich zu dieser abendlichen Wanderung eingefunden hatten. Schnee und Feuer haben in dieser Kombination eben ihre besondere Faszination.

Fackelwandern am 27.12.2017 in Grainau zur Neuneralm
Fackelwandern am 27.12.2017 in Grainau zur Neuneralm

Nach einer Stunde kamen wir dann auf der Neuneralm an, die extra für uns noch geöffnet hatte. Und bei einer zünftigen Brotzeit und der einen oder anderen halben Maß spielte die Musi in Gestalt der Neuneralm-Musi auf.

D'Neuneralm-Musi spuit auf - Manager sitzt gleich mit am Tisch
D’Neuneralm-Musi spuit auf – Manager sitzt gleich mit am Tisch

Wir fanden das alles ganz okay. Sicherlich dient ein solches Fackelwandern dazu, auf die Gastronomie auch außerhalb der Ortschaft aufmerksam zu machen. Die Neuneralm hat ihren ganz besonderen rustikalen (bajuwarischen) Reiz und wir kennen sie bereits von unserer Tour 2002 zur Höllentalklamm und weiter zur Höllentalangerhütte her. Damals kehrten wir dort ein, um uns bei einem Getränk zu erfrischen. Ich habe das Foto von damals mit meinen Lieben ausgegraben:

Erfrischungspause auf der Neuneralm auf dem Weg zur Höllentalklamm 2002
Erfrischungspause auf der Neuneralm auf dem Weg zur Höllentalklamm 2002

Nach gut zwei Stunden waren wir gestärkt und machten uns auf dem direkten Weg Richtung Oberer Dorfplatz in Grainau auf. Damit wir nicht vom Weg abkommen konnten, bekamen wir auch für den Heimweg Fackeln in die Hand. Und wie es manchmal im Leben so spielt: Nach vier ½ Tagen Sonnenschein, hatte sich das Wetter an diesem Nachmittag geändert und Wolken zogen auf. Und als wir jetzt die Neuneralm verließen, hatte es zu schneien begonnen. Viel mehr konnten wir uns in diesem Augenblick nicht wünschen.

Auf dem Heimweg von der Neuneralm nach Grainau - 27.12.2017
Auf dem Heimweg von der Neuneralm nach Grainau