Europa ade?!

Würden nicht auch die direkten Konkurrenten immer wieder Punkte verlieren, dann hätte sich der SV Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga längst auch von der Teilnahme an der Europa League in der nächsten Saison verabschieden können. Aber trotz unnötiger Unentschieden und kaum für möglich gehaltener Niederlagen (z.B. zu Hause gegen Mainz 05) besteht noch eine – zumindest theoretische – Chance, in den letzten drei Ligaspielen die benötigen Punkte zu holen.

Es geht um wenigstens den siebten Tabellenplatz, den zz. Hannover 96 mit 44 Punkten, zwei Punkte vor Werder, innehat. Aber, um ehrlich zu sein, stehen die Chancen schlecht. Trotz zweier Heimspiele (allerdings gegen die Bayern und gegen Schalke 04) und einem Auswärtsspiel beim Mitkonkurrenten VfL Wolfsburg dürfte das Minimalziel Europa League für die Bremer kaum zu erreichen sein.

Wie schon vor knapp anderthalb Jahren befürchtet, sind die fetten Jahre beim SV Werder vorbei. Ansatzweise bestand zwar noch Hoffnung, dass die Mannschaft die Kurve bekommt. Nach dem hoffnungsvollen 3:0-Sieg am 25. Spieltag gegen Hannover 96 gab es allerdings nur noch drei schlappe Punkte aus fünf Spielen. Das ist einfach zu wenig.

Sinkendes Schiff: SV Werder Bremen

Wie soll es nun weitergehen? Ich will nicht spekulieren, aber es ist zu befürchten, dass sich die Bremer in den nächsten Saison (wenn nicht doch noch Zeichen und Wunder geschehen) weiter nach unten orientieren müssen. Sokratis, der von FC Genua ausgeliehen ist, wird Werder wahrscheinlich wieder verlassen. Francois Affolter dürfte zu Young Boys Bern zurückkehren, was sicherlich kein allzu großer Verlust ist. Aber was ist mit Pizarro und Tim Wiese, ja selbst mit Naldo? Claudio Pizarro hat die Option gezogen und seinen Vertrag gekündigt. Sollte er wirklich Bremen verlassen, dann bekommt der Verein nicht einmal eine Ablöse für ihn. Auf jeden Fall kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Pizarro bereits jetzt nicht mehr so ganz bei der Sache ist. Um Tim Wiese ranken bereits die wildesten Gerüchte. Angeblich soll selbst Real Madrid an dem Torwart interessiert sein. Sollte er Werder zum Saisonende verlassen, dann schaut Klaus Allofs auch bei ihm ablösesummentechnisch in die Röhre. Und Naldo bleibt wohl vielleicht doch nur, weil die Brasilianer Grêmio Foot-Ball Porto Alegrense nicht das nötige Kleingeld aufbringen werden.

Überhaupt laufen zum 30.06.2012 noch einige Verträge aus (z.B. bei Markus Rosenberg, der immerhin in den letzten Spielen dreimal getroffen hat, oder Sebastian Boenisch), über deren Verlängerung langsam gesprochen werden sollte.

Ich könnte jetzt sagen, dass Klaus Allofs das alles bestimmt rechtzeitig hingebogen bekommt. Aber so sicher bin ich mir leider nicht mehr. Die Saison 2011/2012 habe ich innerlich abgehakt. Und auf die nächste Saison mag ich mich irgendwie nicht so richtig freuen …

Nachträglich zwei Korrekturen: Für Sokratis Papastathopoulos (23) hat Werder die Kaufoption gezogen, dieser liebäugelt aber wie Naldo mit ‚anderen‘ Aufgaben. Und Tim Wiese wird definitiv Werder verlassen.

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.