Endlich unverschlüsselt: Privatsender bei Kabel Deutschland

Seit vielen Jahren bin ich Kunde bei Kabel Deutschland und habe einen normalen (d.h. alten, damals auf analoges Fernsehen ausgerichteten) Kabelanschluss – ohne weiteren Schnickschnack. Es hat etwas gedauert, bis auch endlich die Öffentlich-rechtlichen Sender digital unverschlüsselt zu empfangen waren (siehe meinen Beitrag Digitales Fernsehen – Kabelanschluss). Die Privatsender dagegen waren bisher weiter verschlüsselt (so genannte Grundverschlüsselung) und hätten nur mit einem Zusatzvertrag (einschl. Smartcard bzw. entsprechenden Digital-Receiver) unverschlüsselt empfangen werden können.

    Kabel Deutschland

Seit dem 3. April werden nun auch die folgenden Sender digital unverschlüsselt eingespeist – dem Kartellamt sei Dank: RTL, RTL 2, Super RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, PRO 7, SAT.1, kabel 1 und SPORT1 (das bezieht sich auf das Netz Rosengarten – Versorgungsgebiet: Apensen, Beckdorf, Bendestorf, Bliedersdorf, Buchholz in der Nordheide, Buxtehude, Dollern, Handeloh, Hanstedt in der Nordheide (Weihe), Harmstorf, Horneburg, Jesteburg, Jork, Neu Wulmstorf, Neuenkirchen im Alten Land, Nottensdorf, Otter, Rosengarten, Seevetal, Tostedt, Wistedt)

Und ab 3. Mai werden voraussichtlich folgende Programme ebenfalls unverschlüsselt zu empfangen sein: 1-2-3.tv, Anixe, Bibel TV, Channel 21, DMAX, HSE24, Juwelo TV, N24, Nickelodeon / Comedy Central, QVC, Servus TV, Tele 5 und VIVA.

Übrigens: Fast jede Woche werde ich mit Werbung von Kabel Deutschland eingedeckt (es geht meist um die Vermarktung von Internet- und Telefon-Anschluss übers Kabel), aber zu einer Mitteilung, dass jetzt die privaten Sender unverschlüsselt digital zu empfangen sind, reichte es bisher nicht.

Inzwischen hat sich auch die Marktstrategie von Kabel Deutschland entsprechend geändert. Wer bereits einen Kabelanschluss hat, kann jetzt mit Zusatzvertrag und –kosten auf HD-Qualität umsteigen (Kabel Digital HD – Kabel Premium HD usw.). Wer neu ist, der bekommt gleich einen Kabelanschluss HD (der kosten dann 18,90 € statt 16,90 €), der allerdings weiterhin auch analoges Fernsehen beinhaltet.

Da jetzt auch die (meisten) Privatsender digital unverschlüsselt über Kabel zu empfangen sind, riecht das natürlich danach, dass die Versorgung mit analogen TV-Sendern in nächster Zukunft eingestellt werden könnte. Ein Termin liegt aber weiterhin nicht vor. Über Antenne und Satellit gibt es ja schon lange kein analoges Signal mehr.

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.