Der Werder-Zug kommt ins Rollen

In der vergangenen Woche wurde beim SV Werder Bremen das 120-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Und die sich selbst gemachten Geschenke sind bekanntlich immer die besten. Nach dem Sieg in Dortmund gegen den Tabellenführer der Fußball-Bundesliga Borussia im Achtelfinale des DFB-Pokals im Elfmeterschießen (1:1 nach 90 Minuten – 3:3 nach Verlängerung – 4:2 im Elfmeterschießen) gewannen die Bremer ihr Bundesligaheimspiel gegen den FC Augsburg mit 4:0 und sind jetzt nur noch drei Punkte hinter einem Tabellenplatz, der für die Europa League berechtigt.

Werder Bremen nach dem 4:0 Sieg am 21. Spieltag 2018/2019 gegen den FC Augsburg

Endlich wurden die Chancen im Spiel genutzt. Sicherlich haben die Bremer Spieler in dieser Saison schon besser gespielt – aber dafür haperte es bisher an der Effektivität. Besonders der als ‚Chancentod‘ bezeichnete Milot Rashica vergab bisher viele gute Möglichkeiten. Jetzt scheint bei ihm der Knoten geplatzt zu sein.

Aber das schönste aller Tore der letzten Woche erzielte der inzwischen 40-jährige Claudio Pizarro beim 2:2-Ausgleich gegen Borussia Dortmund.

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.