Willi und die Achsenspiegelung

Es ist schon eine längere Zeit her, da hatte ich mich hier über die Schönheit ausgelassen. Der wagemutige Titel des Beitrags lautete: Bin ich schön?

Das war natürlich weniger auf mich gemünzt als auf die Schönheit ganz allgemein. Damals schrieb ich u.a.:

„Schönheit ist eine ästhetische Größe.“ und „Der Definition von Schönheit nähern wir uns wahrscheinlich über Begriffe wie Harmonie und Symmetrie …“ sowie „Schön ist, was ebenmäßig ist.“

Ich habe ein Passbild von mir benutzt, um zu zeigen, dass es mit dem ‚Ebenmaß‘ nicht so weit her ist. Werden linke, dann rechte Gesichtshälfte senkrecht gespiegelt, so muss festgestellt werden, das beide Gesichtshälften nicht deckungsgleich, also ebenmäßig sind:

‚Verbrecherfoto’ von Willi: normal – links gespiegelt – rechts gespiegelt
‚Verbrecherfoto’ von Willi: normal – links gespiegelt – rechts gespiegelt

Warum komme ich auf diesen Beitrag erneut zu sprechen? Der Klett-Verlag, Verleger von Schulbüchern aller Art, hatte mich angeschrieben und gefragt, ob sie das obige Bild von mir für ein Mathe-Schulbuch benutzen dürften:

Schnittpunkt Mathematik 8 - Differenzierende Ausgabe Rheinland-Pfalz
Schnittpunkt Mathematik 8 – Differenzierende Ausgabe Rheinland-Pfalz
Blättern im Buch (Livebook)

Ich sagte: okay! Und so kam es, dass meine Visage (klein, aber fein) mit den senkrechten Achsenspiegelungen links und rechts in ein Schulbuch gelangte:

Schnittpunkt Mathematik 8 - Achsenspiegelung: S.51
Schnittpunkt Mathematik 8 – Achsenspiegelung: S.51

Auch im Verzeichnis der Bildquellen werde ich natürlich genannt:

Schnittpunkt Mathematik 8 - aus dem Bildquellenverzeichnis
Schnittpunkt Mathematik 8 – aus dem Bildquellenverzeichnis

Die armen Schüler in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Und nicht nur dort: Im nächsten Monat erscheint eine Ausgabe Nord dieses Mathe-Schulbuchs. So könnte es sein, dass auch Schüler in meinem Wohnort meine Verbrechervisage zu Gesicht bekommen. Nun denn …

Übrigens ist es nicht das erste Bild, dass von meinen Websites den Weg in gedruckte Fassungen geschafft hat. In einem Buch über Jethro Tull in Deutschland (Wolfgang und Kevin Thomas: Jethro Tull Over Germany) findet Ihr ein Jugendfoto von mir. Und ein Wüstenbild hat es sogar auf das Titelblatt eines Buchs (Haste mal ’n Wüstenbild?) geschafft. Ebenfalls den Weg in ein Schulbuch hat ein Foto meiner Frau gebracht: Raureif in der Wüste (da müsste ich aber noch einmal nachschauen, wo das Belegexemplar verblieben ist).

Nach dem Frost in der Nacht am Morgen Raureif
Nach dem Frost in der Nacht am Morgen Raureif

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.