Frank Zappa spielt Maurice Ravels Boléro

Auch wenn ich mit klassischer Musik nicht ganz so viel am Hut habe, so gefällt mir Maurice Ravels Boléro, ein Orchesterstück in Form eines spanischen Balletts, ausgesprochen gut. Das Musikstück erhält seine Spannung durch die mit jeder neuen Variation wechselnde Instrumentierung und ein ständiges Crescendo, also Lauterwerden.

Kein Geringerer als Frank Zappa hat sich bei einer Aufführung am 17. Mai 1988 in Barcelona mit seinem Orchester an dieses Stück gewagt. Es hält sich zwar nicht sehr streng ans Original, und Zappa lässt eigene Ideen hineinfließen, aber es zeigt, welch großer Musiker Zappa war:


Zappa spielt Maurice Ravels Boléro (Barcelona 1988)

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.