Altes „Neues“ von Jethro Tull (4)

Es weihnachtet sehr … Und da darf Ian Anderson & Co. nicht fehlen, wenn es darum geht, Kasse zu machen. Erstaunlich ist es, wie der Meister mit neuen Scheiben und Konzerten in der Vorweihnachtszeit aufwartet.

Zunächst noch einige Worte zum letzten Produkt: Jethro Tull live at Madison Square Gardens 1978 DVD/CD. Die ersten Videobilder, die ich von einem Live-Konzert von Jethro Tull kenne, stammen aus diesem Konzert. So hatte ich nun mit dieser DVD wirklich gehofft, endlich die supertollen Aufnahmen käuflich zu erwerben. Nicht dass ich enttäuscht bin, aber wirklich glücklich bin ich eben auch nicht. Das mag auch an dem amerikanischen Farbübertragungssystem für Fernsehsignale NTSC liegen, das nicht die satten Farben wie das PAL-System hatte. Auch der Ton, sosehr daran geschraubt wurde, ist nicht ganz so sauber wie gewünscht.

Aber kommen wir zu dem, was jetzt den Jethro Tull-Fan und Käufer Neues (altes „Neues“) erwartet. Vom Auftritt der Gruppe beim AVO Session Festival in Basel/Schweiz hatte ich berichtet (Jethro Tull live in Basel/Switzerland 2008 bzw. AVO-Session-Night: Jethro Tull). Am 13. November ist das Konzert als DVD erhältlich: Jethro Tull – Live at Avo Session 2008

Instrumental sicherlich ein schönes Konzert (gesanglich die bekannte Katastrophe), aber für mich kein Muss, zudem ich die Aufnahmen, wenn auch nicht in DVD-, so doch in halbwegs ansehnlicher Qualität vorliegen habe (und bei YouTube die Videos zu sehen sind).

Das Weihnachtsfest übt auf Herrn Anderson wohl eine besondere Affinität aus. Früher wäre er gut als Weihnachtsmann durchgegangen (mit Rauschebart und langer Matte). Das Christmas-Album kennen wir ja. Jetzt kommt dieses Album am 27. November als Doppel-CD zusammen mit dem Live-Auftritt in der St Bride’s Kirche in der Fleet Street in London vom 22.12.2008 heraus (damals wohlweißlich aufgenommen – zur späteren kommerziellen Verwendung): The Christmas Album+Live Christmas at St. Brides.

Ian Anderson wünscht Frohe Weihnachten

Die Einnahmen des so genannten ‚Jethro Tull Christmas Carol Service‘ (2006 zum 1. Mal veranstaltet – ist also schon fast Tradition); kamen der St Mungo’s charity for the homeless (Stiftung für Obdachlose) zugute.

Hierzu die Setlist der 2. CD:

1. Weathercock
2. Introduction: Rev. George Pitcher/Choir: What Chee
3. A Christmas Song
4. Living In These Hard Times
5. Choir: Silent Night
6. Reading: Marmion by Ian Anderson (aus Sir Walter Scott’s “Marmion”- Dichtung in sechs Gesängen (A Tale of Flodden Field in six Cantos))
7. Jack In The Green
8. Another Christmas Song
9. Reading: God?s Grandeur by Gavin Esler
10. Choir: Oh, Come All Ye Faithful
11. Reading: The Ballad Of The Breadman by Mark Billin
12. A Winter Snowscape
13. Reading: Christmas by Andrew Lincoln
14. Fires At Midnight
15. We Five Kings
16. Choir: Gaudete
17. God Rest Ye Merry Gentlemen / Thick As A Brick

Dem ist noch nicht genug: Ian Anderson plays The Christmas Jethro Tull an fünf Abenden in Deutschland, die Tickets ab 38,60 € (in Berlin einheitlich 68,15 €). Mit dabei sind (sollen sein): Pete Riley (Schlagzeug), Meena Bhasin (Violine) und der deutsche Gitarrist Florian Opahle:

München – Herkulessaal der Residenz München – 01.12.2009
Berlin – Passionskirche Kreuzberg – 02.12.2009
Hannover – Theater am Aegi – 04.12.2009
Bochum-Zentrum – Christuskirche Bochum – 05.12.2009
Offenbach am Main – Stadthalle Offenbach – 06.12.2009

Süßer die Kassen nie klingen …. als zur Weihnachtszeit. Was die 2. Hälfte des Doppelpacks mit dem St Bride’s Kirchenlivekonzert betrifft bin ich fast versucht (aber auch nur das), mir dieses käuflich zu erwerben. Ansonsten habe ich ja noch das ‚alte’ Christmas-Album von Jethro Tull; das sollte genügen.

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Ein Gedanke zu „Altes „Neues“ von Jethro Tull (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.