Wenn der Puyehue spuckt

Ausbrüche von Vulkanen sind ein beeindruckendes Naturschauspiel. Erst vor kurzem gab es wieder einmal einen solchen Vulkanausbruch auf Island. Seit dem Wochenende hat sich nun auch in Chile der Puyehue-Cordon Caulle nach über 50 Jahren ‚zurückgemeldet’.

„In den ersten zwölf Stunden des Ausbruchs am Samstag waren in der Folge durchschnittlich 240 Erdstöße pro Stunde gemessen worden. Eruptionen von Vulkanen bringen oftmals – wie auch hier geschehen – elektrische geladene Luftströme hervor, die gewaltige Gewitterstürme auslösen und so dem Naturereignis eine besondere Dramatik verleihen.“ (Quelle: welt.de)

Auf der Website der britischen Daily Mail gibt es einige wirklich außergewöhnliche Fotos vom diesem Naturspektakel: dailymail.co.uk

Spektakulär: Ein Zeitraffer-Foto zeigt Blitze rund um den markanten Puyehue-Cordon Caulle-Vulkan
Spektakulär: Ein Zeitraffer-Foto zeigt Blitze rund um den markanten Puyehue-Cordon Caulle-Vulkan

Nachtrag: Auch Zeit Online zeigt diese und andere spektakulären Fotos samt ausführlichem Bericht.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf denen Blog im Netz verweisen, der sich eingehend mit Vulkanen beschäftigt: vulkane.net/blogmobil

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

2 Gedanken zu „Wenn der Puyehue spuckt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.