Grainau 2012 (7): Schneebälle

Egal in welchem Alter: Schnee übt immer eine gewisse Faszination aus. Besonders dann, wenn man mit Schnee nicht rechnet, in einer Jahreszeit, die eigentlich draußen alles grün werden lässt: dann ist Schnee, auch wenn er schon ziemlich pappig geworden ist, mehr als willkommen.

Wenn man sich wie ich mit meinen Lieben in der Vorosterzeit auf zur Zugspitze macht, dann ist es kein Wunder, auf jede Menge Schnee zu treffen (Anfang April waren es immer noch 435 cm Altschnee auf der Zugspitze). Und trotzdem …

Aus Schnee lassen sich schnell Schneebälle formen, sowohl der normalen handlichen Art als auch die Großen, die sich dann höchstens noch rollen lassen. Selbst auf dem Wank lag noch genügend Schnee. Und da Nebel herrschte und sonst niemand zuschaute, entwickelte sich schnell eine Schneeballschlacht – und dicke Schneeklumpen rollten wie Lawinen den Abhang hinunter.

Grainau 2012: Kommt ein Schneeball geflogen ...

Grainau 2012: Kommt ein Schneeball geflogen ...

Grainau 2012: Kommt ein Schneeball geflogen …

Auf dem Wank bei Garmisch-Partenkirchen 2012: Großer Schneeball

Auf dem Wank bei Garmisch-Partenkirchen 2012: Großer Schneeball

Auf dem Wank bei Garmisch-Partenkirchen 2012: Großer Schneeball

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.