Schimanski – den ganzen Schimanski

Schimanski – muss ich dazu noch etwas schreiben? Wer die Fernsehreihe Tatort kennt, sollte eigentlich auch Schimanski kennen: Horst Schimanski, Duisburg. Zusammen mit seinem Kollegen Thanner ermittelte der Duisburger Kriminalhauptkommissar Schimanski ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) in der ARD. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenständigen Krimi-Serie Schimanski wieder regelmäßig in Aktion, demnächst in der neuen Folge „Loverboy“ (Regie: Kaspar Heidelbach) am 10. November 2013 – natürlich in der ARD. Schimanski ist Kult!

Schon seit längerer Zeit bin ich an den 29 Tatort-Folgen interessiert. Es gab zwar immer wieder DVD-Boxen zu drei oder vier Folgen, aber nie das Ganze in einem. Nun in einem gibt es die Folgen auch jetzt noch nicht, aber immerhin sind die 27 normalen Tatort-Folgen in zwei Komplettboxen a 14 bzw. 13 DVDs erhältlich. Zusammen kosten die knapp 100 €. Nicht gerade ein Schnäppchen, aber nicht nur für Schimanski-Fans erschwinglich.

Was noch fehlt, sind die zwei Kinofilme, die dann später auch als Tatort-Folgen im Fernsehen ausgestrahlt wurden. Beide sind immerhin einzeln als DVD zu kaufen. Man lege noch knapp 20 € drauf, dann hat man sämtliche 29 Tatort-Schimanski-Folgen zusammen: Zahn um Zahn und Zabou.

Um es nicht hinterm Berg zu halten: Die Bildqualität der DVDs ist alles andere als berauschend, die ist verrauscht. Bei digitalen TV-Aufzeichnungen vom WDR kam eine viel bessere Bild-Qualität heraus. Das ist mehr als schade. Allerdings kann man es auch anders sehen: Die Bildqualität der DVDs ist … authentisch! Denn so sah das doch auf den meisten Fernsehgeräten mit analoger Dachantenne in den 80-er und 90er Jahren aus. Sicherlich hätte man sich etwas mehr Mühe machen und den Filmen etwas mehr Glanz einverleiben können. Aber will ich das wirklich? Meine Söhne werden stöhnen oder eher lächeln angesichts der bescheidenen Bildqualität. Aber ich fühle mich beim Gucken ganz wohl dabei. Notfalls gucke ich mir Schimanski auch allein an. Und endlich alle Folgen beieinander. Was will ich mehr. Meine Meinung – und nicht nur meine!

Hier alle 29 Folgen in der Übersicht mit der Nummer der Tatortfolge und Erstausstrahlungsdatum im Fernsehen:

01…….126 Duisburg Ruhrort (Erstausstrahlung 28.06.1981)
02…….131 Grenzgänger (Erstausstrahlung 13.12.1981)
03…….134 Der unsichtbare Gegner (Erstausstrahlung 07.03.1982)
04…….138 Das Mädchen auf der Treppe (Erstausstrahlung: 27.06.1982)
05…….143 Kuscheltiere (Erstausstrahlung: 12.12.1982)
06…….146 Miriam (Erstausstrahlung 03.04.1983)
07…….156 Kielwasser (Erstausstrahlung 25.03.1984)
08…….159 Zweierlei Blut (Erstausstrahlung: 22.07.1984)
09…….164 Rechnung ohne Wirt (Erstausstrahlung 09.12.1984)
10…….167 Doppelspiel (Erstausstrahlung 31.03.1985)
11…….171 Das Haus im Wald (Erstausstrahlung 18.08.1985)
12…….180 Der Tausch (Erstausstrahlung 13.04.1986)
13…….184 Schwarzes Wochenende (Erstausstrahlung 10.08.1986)
14…….188 Freunde (Erstausstrahlung 28.12.1986)
15…….194 Spielverderber (Erstausstrahlung 08.06.1987)
16…….200 Zahn um Zahn (Erstausstrahlung 27. Dez. 1987) Kino-Film nicht in der Box
17…….205 Gebrochene Blüten (Erstausstrahlung 01.05.1988)
18…….209 Einzelhaft (Erstausstrahlung 21.08.1988)
19…….214 Moltke (Erstausstrahlung 28.12.1988)
20…….217 Der Pott (Erstausstrahlung 09.04.1989)
21…….222 Blutspur (Erstausstrahlung 20.08.1989)
22…….225 Katjas Schweigen (Erstausstrahlung 03.12.1989)
23…….230 Medizinmänner (Erstausstrahlung 13.05.1990)
24…….232 Zabou (Erstausstrahlung 22. Jul. 1990) Kino-Film nicht in der Box
25…….234 Schimanskis Waffe (Erstausstrahlung 02.09.1990)
26…….235 Unter Brüdern (Erstausstrahlung 28.10.1990)
27…….244 Bis zum Hals im Dreck (Erstausstrahlung 09.06.1991)
28…….250 Kinderlieb (Erstausstrahlung 27.10.1991)
29…….252 Der Fall Schimanski (Erstausstrahlung 29.12.1991)

Da gibt es dann ja auch noch die eigenständige „Schimanski“-Filmreihe, die es mit der neuen Folge „Loverboy“ dann auch schon auf 17 Folgen gebracht haben wird. Natürlich gibt es auch davon diverse DVD-Boxen. Hier noch einmal alles an käuflichen Filmmaterial zu Schimanski.

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.