Deutsche Bahn: drei ½ Stunden Stillstand in und um Hannover

Der ältere meiner beiden Söhne, der in Mannheim studiert, besuchte uns am Wochenende einmal wieder. Bereits bei seiner Anreise mit der Bahn hatte er am letzten Freitag eine halbe Stunde Verspätung. Das war nichts gegen das, was er gestern erlebte. In und um Hannover ging für drei ½ Stunden nichts mehr. Das Stellwerk am Hbf. Hannover war komplett ausgefallen. Auch anschließend kam es noch zu „starken Einschränkungen im Bahnverkehr Großraum Hannover“.

Was die Ursache für die Stellwerk-Probleme war, wurde bisher nicht mitgeteilt. Der Fernverkehr wurde gestern Nachmittag u.a. über Wunstorf und Lehrte umgeleitet. So stand der Zug meines Sohnes fast drei Stunden in Wunstorf. Nach 23 Uhr 30 meldete sich mein Sohn aus Mannheim. Endlich mit fast vier ½ Stunden Verspätung war er zu Hause angekommen.

Erst Anfang Dezember hatte ein Stromausfall den Zugverkehr im Bereich Hannover über mehrere Stunden lahmgelegt. Ursache des Stromausfalls waren wahrscheinlich zwei Kurzschlüsse in einem Kabelschacht in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.