Ian Anderson privat

Vor einiger Zeit hatte ich auf einen Fotoband von Didi Zill aufmerksam gemacht, in dem dieser in etwa 250 Fotos die Gruppe Jethro Tull mit Frontman Ian Anderson abgebildet hat. Es zeigt neben Konzertbildern auch einige wenige private Fotos mit Ian Anderson und Familie, die im Juli 1984 auf dessen Anwesen irgendwo in Buckinghamshire (soll wohl richtig Wiltshire sein) aufgenommen wurden.

Familie Ian Anderson 1984

Ian Anderson mit Frau Shona, Sohn James Duncan & Tochter Gael

Familie Ian Anderson 1984

1976 heiratete Ian Anderson Shona Jacqueline Learoyd, Tochter eines reichen Wollproduzenten. Er lernte sie durch ihre Tätigkeit bei der damaligen Tull-Plattenfirma Chrysalis Records kennen. Nach mehreren Umzügen, auch nach Schottland, lebt das Paar gegenwärtig in Wiltshire in England. Sie haben zwei Kinder. James Duncan Anderson ist ebenfalls ein Musiker (und hat auch schon bei Studio- und Live-Auftritten mit seinem Vater mitgewirkt), während Tochter Gael in der Filmbranche tätig ist.

Siehe auch: Ian Andersons FrauenJames Duncan

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

5 Gedanken zu „Ian Anderson privat

  1. Hallo Wilfried,

    vielleicht erinnerst Du Dich, dass wir uns in der Vergangenheit sehr breit über den kleinen Finger von des Meisters rechter Hand ausgelassen haben.
    Nun sehe ich auf den Zill’schen Bildern, dass Mrs. Anderson ihren rechten Zeigefinger ebenfalls in exponierter Haltung präsentiert.

    Ich möchte hier nichts hinein interpretieren; es fiel mir nur auf.

    Liebe Grüße
    Lockwood

  2. Lieber Lockwood,

    Zeigefinger??? Nach meinen Kenntnissen der Anatomie ist das ihr kleiner Finger, auch wenn er garnicht so klein aussieht…

    Oh mein Gott, wie spät ist das nur schon wieder, und eigentlich wollte ich hier doch ganz etwas anderes… Da verabschiede ich mich besser gleich wieder.

    Es grüßt Euch
    Kretakatze

  3. Mann, ist das peinlich !!
    Es handelt sich natürlich um den kleinen Finger !
    Ich glaube, ich bin noch nicht soweit, dass ich meine Äußerungen veröffentlichen kann.

    Jedenfalls danke, liebe Kretakatze.
    (Du bleibst wirklich lange auf; 5:19 Uhr. Ich habe heute nacht bis ca. 2:30 Uhr gelesen und jetzt schmerzen meine Augen vor Müdigkeit.)

    Bis bald
    Lockwood

  4. Hallo Ihr beiden,

    die beiden Fotos stammen aus einem großformatigen Buch und erstrecken sich über jeweils zwei ganze Seiten. Bei dem ersten Bild war der „kleine“ Finger von Frau Anderson sogar genau im Knick (also zwischen den beiden Seiten) und musste nach dem Scannen entsprechend retuschiert werden.

    Durch die Größe sind die Fotos im Buch sehr großkörnig. Ich erkenne aber einen Ring am besagten Finger, der zu Händen gehört, die in der Tat aus langen schlanken Fingern bestehen.

    Liebe Grüße
    Wilfried

    P.S. Ist die Nacht nicht eigentlich zum Schlafen da …?! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.