David Lindley and Ry Cooder – Sídh Beag agus Sídh Mór

Turlough O’Carolan oder Toirdhealbhach Ó Cearbhalláin, (* 1670 im County Meath; † 25. März 1738), war ein irischer Komponist und Harfenspieler. Seine Werke waren sowohl von der traditionellen irischen Musik als auch von der höfischen europäischen Barockmusik beeinflusst. Noch heute gilt er mit über 200 überlieferten Kompositionen als Irlands größter Nationalkomponist. Eines dieser Stücke ist „Sídh Beag agus Sídh Mór“.

Das gälische Wort ‚Sídh’ ist von dem Wort ‚Sí’ abgeleitet, welches in etwa Feenhügel bedeutet, also einen Erdhügel in der Landschaft meint, in dem Fabelwesen wie Feen leben. ‚Beag‘ bedeutet ‘klein’, ‚agus‘ heißt ‚und’ – und ‚mór‘ bedeutet ‚groß’. Der Titel heißt also in etwa: ‚Kleiner Feenhügel und großer Feenhügel’.

Dieses Stück nun gibt es in einer sehr schönen Interpretation von David Lindley and Ry Cooder. Ry Cooder kennen wir ja bereits als sehr ‚umtriebigen’ Musiker, der in der Welt der Musik und in der Musik der Welt zu Hause ist. Beide sind vor allem hervorragende Slide-Gitarristen.


David Lindley and Ry Cooder – Sídh Beag agus Sídh Mór

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.