Diebisches Eichhörnchen

Neben vielen Vögeln haben wir auch oft ein Eichhörnchen bei uns im Garten zu Besuch. Längst hat es seine eigene Futterstelle. Aber es kostet auch gern unser Futterangebot für Vögel.

Eichhörnchen bedient sich beim Vogelfutter (1)
Eichhörnchen bedient sich beim Vogelfutter (1)

Bei der Muße, die uns das Coronavirus „verordnet“ hat, und dem zwar noch kühlen, aber oft sonnigen Wetter sind wir gern draußen, um die frische und (ebenfalls dank Coronavirus) reine Luft zu genießen. So beobachten wir natürlich gern die putzigen und enorm flinken Tiere.

Eichhörnchen bedient sich beim Vogelfutter (2)
Eichhörnchen bedient sich beim Vogelfutter (2)

Hörnchen gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Tieren der Welt. Überall sind sie zu sehen, sie begleiten uns auf Spaziergängen im Park oder im Wald, fordern ihren Anteil an unserer Vesper und amüsieren uns mit ihren akrobatischen Kletterkünsten. Die Hörnchen haben mittlerweile fast alle Lebensräume unserer Erde besiedelt, wir begegnen ihnen in Städten, im Wald, in Wüsten, in den Bergen und im hohen Norden. Die Eichhörnchen und ihre Verwandten sind heute nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken, siehe: Erlebnis Erde: Die verrückte Welt der Hörnchen (ARD, 06.04.2020 – 20 Uhr 15)

Über WilliZ

Wurde geboren (in Berlin-Schöneberg), lebt (nach einem Abstecher nach Pforzheim, längere Zeit in Bremen und Hamburg) in dem Örtchen Tostedt am Rande der Lüneburger Heide - und interessiert sich für Literatur, Musik, Film und Fotografie (sowohl passiv wie aktiv) ... Ach, und gern verreise ich auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.